Nachhaltige Gewichtsreduktion

Dieser Kurs beginnt am 31.10.2019

Klicken Sie auf das Bild und Sie können sich die Inhalte dieser Seite als PDF herunterladen!

Modul-1:

Übergewicht und seine Ursachen.

 

Inhalte:

Wie entsteht Übergewicht? Ist es so einfach wie bisher erklärt?

Nein. Bis vor wenigen Jahren fehlte ein entscheidender Hinweis. Und den hat jetzt die Polyvagal-Theorie geliefert.

Im Einführungsmodul erfahren Sie, warum Sie faktisch mit keiner bekannten Diät dauerhaft abnehmen können.

Auch Verfahren wie Hypnose und Psychotherapie funktionieren allein häufig nicht (hier gibt es aber Ausnahmen).

Ebensowenig können Sie mit dem sogenannten „Intuitiven Essen“ (auch hier gibt es Ausnahmen) dauerhaft abnehmen.

Alle bekannten Diäten und Verfahren funktionieren kurzfristig zu 100 Prozent.

Und alle scheitern langfristig zu 95-99 Prozent.

Sie erlernen, warum der Hinweis der Polyvagal-Theorie das entscheidende Puzzle-Stück ist.

Modul-2:

Der Set-Point.

 

Inhalte:

Solange der Set-Point ein bestimmtes Gewicht fordert, bekämpft der Körper jeden Versuch, dauerhaft abzunehmen.

Er sendet Hungerimpulse, die den Willen brechen, er verheizt kaum noch Kalorien, sondern speichert sie sofort ab.

Erst wenn es gelingt, den Set-Point zu senken, akzeptiert der Körper Gewichtsreduktion.

In diesem Modul erfahren Sie, was den Set-Point steigert und was ihn senkt. Es ist möglich, den Set-Point zu beeinflussen. Sowohl nach oben als auch nach unten. Dies ist wissenschaftlich nachgewiesen.

Sie erlernen, warum und wie uns die Polyvagal-Theorie den entscheidenden Hinweis gegeben hat, wie es möglich ist, den Set-Point dauerhaft zu senken.

Modul-3:

Die Belohnungsfalle.

Inhalte:

In den letzten 100 Jahren hat sich die Qualität unserer Nahrung radikal verändert. Moderne industrielle Nahrung steigert den Set-Point. Sie sorgt dafür, dass der Blutzuckerspiegel nicht mehr stabil ist, sondern so schwankt, dass es zu Heißhungerattacken kommt.

Sie verändert die Darmflora so, dass intensive Sucht nach bestimmten Lebensmitteln entsteht. Und sie verändert auch die Gehirnchemie in eine Richtung. Und zwar derart, dass diese nun ebenfalls beginnt, suchtartiges Verhalten zu fördern, anstatt zu verhindern.

Diese Art der Nahrung verändert auch unsere Hunger-Satt-Regulation so, dass wir nicht mehr wirklich satt werden.

Alles, was die derzeitige Nahrung tut, ist uns in die Falle von Übergewicht, Binge Eating und Sucht zu führen.

Sie erlernen die Unterscheidung zwischen artgerechter, zivilisatorischer und industrieller Ernährung und die Auswirkungen dieser Ernährung auf Körper und Gehirn.

Modul-4:

Das Willenskraft-Problem.

Inhalte:

Die falsche Anleitung: „Iss weniger und beweg Dich mehr“, die faktisch nicht umsetzbar ist, führt zu Gefühlen wie Scham, Schuld und einem tiefen Gefühl der Wertlosigkeit. Denn scheinbar sollte es doch mit „ein bisschen harter Arbeit“ funktionieren. Wer also nicht abnimmt, hat entweder, so die gängige Meinung, zu wenig Willenskraft, ist zu faul oder vernascht. Vielleicht bewegt er oder sie sich auch zu wenig.

Ergebnisse der Hirnforschung zeigen uns, was Willenskraft eigentlich wirklich ist und warum jeglicher Versuch, mit dem traditionellen Einsatz von Willenskraft abnehmen zu wollen, scheitern muss.

Die Polyvagal-Theorie erklärt, warum manche Menschen sich einfach nicht mehr bewegen können, auch wenn sie es noch so sehr möchten.

In diesem Modul erlernen Sie, wie Sie Willenskraft intelligent einsetzen können, um Ihr Problem zu lösen.

Modul-5:

Darmbakterien, Essverhalten und Körpergewicht.

Inhalte:

Die Forschung der letzten Jahre hat gezeigt, dass wir mehr fremde DNA im Darm tragen, als wir selbst DNA besitzen.

Die Besiedelung des Darms mit bestimmten Bakterien bestimmt unser Körpergewicht und unser Essverhalten entscheidend mit.

Sie erlernen, wie das Essverhalten und die Qualität unserer Nahrung die Darmbakterien beeinflussen und diese wiederum das Essverhalten.

Wenn man weiß wie, kann eine ungünstige Besiedelung der Darmflora buchstäblich binnen Tagen korrigiert werden.

Modul-6:

Intermittierendes Fasten.

Inhalte:

Intermittierendes Fasten gilt als eine der wichtigsten Strategien zum Abnehmen.

Hier erfahren Sie die wichtigsten Fakten über diese Strategie.

Auch Fragen wie: „Ist Intermittierendes Fasten auch für Frauen, ältere Menschen oder sogar bei Essstörungen geeignet?“ werden hier auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse beantwortet.

Modul-7:

Schlafrhythmen, Essverhalten und Körpergewicht.

Inhalte:

Ohne einen gesunden Schlafrhythmus gibt es kein gesundes Körpergewicht.

Es ist nicht möglich, an Gewicht zu verlieren, ohne zu gesunden Schlafrhythmen zu finden.

In diesem Modul erkläre ich, warum das so ist und gebe Informationen zum Thema „Schlaf“.

Mit exakten Übungen wird die Fähigkeit, gesund durchzuschlafen, wieder verbessert.

Modul-8:

Stress, autonomes Nervensystem und das Essverhalten.

Inhalte:

In diesem Modul wird ausführlich erklärt, welche neuen Forschungsergebnisse zum Thema „Stress“ es gibt und wie Stress das Essverhalten und das Körpergewicht beeinflussen kann.

In diesem Modul erhalten Sie auch das PDF des Buches von Inke Jochims: „Meistere den Stress. Teil 1: Grundlagen der Polyvagal-Theorie.

 

Modul-9 – Modul-11: 

Emotionen und Selbstregulation.

Inhalte:

Emotionales Essen ist eines der wichtigsten Gründe, warum dringend notwendige Lifestyle-Veränderungen eben nicht langfristig durchgeführt werden. Emotionale Erlebnisse sind häufig der Auslöser, warum man in schon überwunden geglaubte alte Muster zurückfällt.

In unserer Kultur lernen wir, uns von unserem wirklichen Selbst und wahren Emotionen abzutrennen. Wir lernen, im Kopf zu leben und uns von den wesentlichen beiden anderen Gehirnen des Körpers, dem Herz und dem Darm abzukoppeln. Wir versuchen, unsere Emotionen zu unterdrücken, anstatt sie zu verarbeiten und sie so regulieren zu lernen.

Das hat sehr weitreichende Auswirkungen auf unsere Beziehungen, unser Erleben von Stress und unsere Verbindung mit uns Selbst und der Welt.

In diesen Modulen lernen Sie, wieder in Kontakt mit Ihren Emotionen zu kommen und Sie erlernen Methoden und Techniken der Emotionsregulierung.

 

Modul-12: 

Diabetes II ist heilbar.

Inhalte:

In diesem Modul erkläre ich, warum die Anweisung an alle Diabetiker, möglichst wenig Kohlenhydrate zu essen, ein Mythos ist, der die Krankheit radikal verschlimmert.

Sie erfahren neueste Forschungsergebnisse zum Zusammenhang Insulin, Insulinresistenz und Diabetes II.

Ich mache sehr konkrete Vorschläge, wie Sie Ihre Diabetes II oder Prädiabetes positiv beeinflussen können.

 

Investition, Dauer und Beginn

 

Investition: 149,00 Euro incl. MwSt.

Zugang: 450 Tage. Meditationen (.mp3) und PDF können heruntergeladen werden und gehen in Ihren Besitz über.

Beginn: Der Einstieg ist gleich nach dem Kauf und zu jeder Zeit möglich.

Disclaimer: In diesem Kurs werden psychologische Ratschläge gegeben. Alle Ideen, Konzepte und Vorgehensweisen wurden sorgsam geprüft. Dennoch weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass dieser Kurs keine medizinische oder psychologische Therapie ersetzt und dies auch nicht beabsichtigt. Die Umsetzung der Ideen in diesem Kurs erfolgt auf eigene Verantwortung. Eine Haftung für Personen- und Vermögensschäden aller Art wird grundsätzlich ausgeschlossen. Mit dem Erwerb dieses Kurses erklären Sie sich mit diesem Disclaimer einverstanden und verzichten auf jegliche Ansprüche gegenüber der Autorin.

Rückerstattung: Da es sich um ein digitales Produkt handelt, bieten wir nach dem Kauf keine Rückerstattung mehr an. 

Ich freue mich darauf, Sie im Kurs begrüßen zu dürfen. Für Fragen stehe ich gern per E-Mail zur Verfügung. 

Inke Jochims

Bei Fragen können Sie mich hier erreichen:

15 + 3 =

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen